Markranstädt 2000/2001
Impressionen Teil 1
Rathaus und St.Laurentiuskirche im Herzen der Stadt.
Die Restaurierungen des Kirchturmes und der Aussenfassade sind inzwischen abgeschlossen.
Jedoch sind Nachbesserungen nötig.

Derzeit erfolgt die Instandsetzung des Innenraums.
Das Ratsgut ist mit unendlich viel Aufwand zu einem Schmuckstück restauriert worden.
Die Fassade wurde originalgetreu rekonstruiert. In diesem Gebäude befinden sich das Heimatmuseum sowie eine Aussenstelle der Agentur für Arbeit.
Das Markranstädter Schulgebäude aus der Härtelstraße gesehen.
Im Vordergrund der ehemals getrennte Eingang für Mädchen, im
Hintergrund der Eingang für Knaben.
Das dem rückwärtigen Teil der Schule angegliederte Gymnasium.
Das Markranstädter Schulgebäude.
Im vorderen Teil befindet sich die Mittelschule - im rückwärtigen Teil das Gymnasium.
Die Grundschule - einige Jahre in Containern am Stadtbad untergebracht - ist nunmehr an die Karlstraße umgezogen.
Die katholische Kirche an der Krakauer Straße kennen nur wenige der überwiegend protestantischen Markranstädter von innen.
Die Markranstädter Laurentiuskirche
Der Wasserturm am Hirzelplatz
Der neue Kinderfestbrunnen auf dem Platz der Marktarkaden.
Das Ehrenmal für die im 1. Weltkrieg gefallenen Markranstädter Soldaten auf dem alten Friedhof an der Leipziger Straße.
Hier fehlen die nötigen Mittel für eine dringende Restaurierung.
Die Markranstädter Feuerwehr im Charme eines Gebäudes aus dem frühen 20. Jahrhunderts
(mit dem roten Hahn an der Fassade).

Aufgrund der Enge für die Einsatzfahrzeuge ist gegenüber ein Hallenneubau entstanden.